175 Jahre Geschichten, eine kulinarische Zeitreise


Insgesamt 101 Zimmer zählt das Fünfsternehaus am Vierwaldstättersee – exakt so viele Zimmergeschichten erzählt das Traditionshaus von seinen zahlreichen Gästen, die in den Zimmer
nächtigten. Zum 175-Jahr-Jubiläum können die Restaurantgäste die Hotelgeschichte kulinarisch erleben.


Inspiriert von den Persönlichkeiten, die im Schweizerhof logiert und gespiesen haben und ihren Zimmergeschichten, hat Executive Chef Marcel Gerber ein Menu zusammengestellt, mit welchem man sich, zum Jubiläums-Spezialpreis von 175 Franken für zwei Personen, durch die Geschichte des Fünfsternehauses schlemmt.

 

Das Jubiläumsmenu


Stefan Raab ist das Zimmer 170 gewidmet. Er empfiehlt:
Amuse Bouche
Schwyzer Rindstatar mit
Entlebucher Alpkäse

*****

Kaiser Wilhelm II (Zimmer 143) genoss während einem 7-Gang-Menu am 2. Mai 1893

Perlhuhnterrine mit Trüffel
Zarte Blattsalate, Hausdressing

*****

Was Champagner mit dem Besuch von Queen Elizabeth II. und mit Gastkoch
Peter Nöthel zu tun hat, erfahren Sie in der Deluxe Suite 050.

Champagnerschaumsuppe

*****

Warum es Alfred Escher nicht vergönnt war, an der Eröffnung der Gotthardbahn
am 22. Mai 1882 im Hotel Schweizerhof Luzern diesen wunderbaren Hauptgang
zu essen, erfahren Sie im Zimmer 187.

Rindsfilet à la Gotthard
Kalbsklösschen, Champignons, Kräuter,
Kartoffel-Selleriepüree, Marktgemüse

*****

Nellie Melba wohnte nicht nur im Zimmer 010, sondern sang 1894 auch gleich daneben auf der Salon 11-Terrasse. Was sie mit Pfirsich und Auguste Escoffier, einer Ikone der Kochkunst zu tun hat, erfahren Sie in Ihrer Zimmergeschichte.

Pfirsich, Vanille, Himbeer
Der Klassiker neu interpretiert in „drei Pillen“

*****

Richard Wagner liebte das Kleingebäck, auch als krönenden Abschluss eines Menus.
Am 6. August 1859 vollendete er im Zimmer 007 «Tristan und Isolde»

Friandies von damals und Heute
 

Menu für 2 Personen CHF 175.-

herbstherbst
arialarial
villavilla